Mir wurde eine Ehre zuteil über die ich mich sehr freue. Meine Freundin und Kollegin Iris Weinmann hat mich für den Liebster Award nominiert. Vielen Dank Iris, für die Nominierung. Hier geht es zu Iris Blog: Iris Weinmann von Momcoach.

Iris und ich haben uns vor einem Jahr durch Mario Schneider von Spreadmind kennengelernt und uns sofort gut verstanden. Seitdem skypen wir regelmäßig. Iris ist zertifizierte Social Media Managerin und Inhaberin von Momcoach. Sie spricht in ihrem Blog und ihren Online Kursen selbstständige Mütter an, deren Business nicht rund läuft und gibt ihnen Tipps und Tricks an die Hand, ihr Mindset zu verändern und die Digitalisierung als Chance zur Verwirklichung ihrer Ziele zu nutzen.

Der Liebster Award

Der Liebster Award ist ein virtueller Award und eine Challenge, von Bloggern für Blogger. Diese Auszeichnung ist eine großartige Möglichkeit, neue Blogs zu entdecken und die Menschen hinter den Blogs, besser kennen zu lernen.

Meine Blog-Push Challenge

Der Liebster Award ist für mich ein ganz persönlicher Push. Denn Blog-Artikel schreiben, sich neu organisieren, die Reichweite zu erhöhen, das sind Herausforderungen. Diese Challenge habe ich angenommen und ich freue mich darauf, den Liebster Award an andere großartige Blogger, Podcaster und Youtuber weiter zu reichen.

Veränderung, Sichtbarkeit, Mut und Herausforderung

Das bewegt uns heute und das sind auch meine Themen. Ich veröffentliche mittlerweile wöchentlich meine Blog-Artikel, schreibe über das was mich beschäftigt und tausche mich sehr gerne mit anderen Menschen aus.

In der Ruhe liegt die Kraft

Daran glaube ich. Denn durch die Ablenkungen von außen, mit denen wir heute leben und zurechtkommen müssen, sind wir auf einem hohen Niveau einer inneren, unruhigen und ruhelosen Haltung. Es ist heute nicht so einfach bei sich zu bleiben. Ich empfinde das allerdings als sehr wichtig. Denn wenn wir nicht lernen, bei uns zu bleiben, den Fokus bei uns zu behalten, können wir uns nicht nach vorne bewegen. Damit meine ich keineswegs ein anstrengendes lernen, sich zu konzentrieren, nein. Ich glaube, dass wir vieles was von außen auf uns einprasselt, reduzieren und abschalten müssen.

Nur so können wir uns auf die wirklich wichtigen Dinge, besser einlassen. Auch auf uns selbst. Der Lärm von außen irritiert, macht unruhig und lässt uns vom Weg abdriften. Nicht umsonst, entstand die Bewegung der Achtsamkeit, die viele Menschen fasziniert und anzieht.

Ich glaube, dass wir in allen Lebensbereichen mehr Ruhe und Gelassenheit brauchen. Wenn wir besser in diese Schwingung kommen wollen, brauchen wir regelmäßigen Auszeiten zur Selbstreflexion. Wir sollten viel häufiger darüber nachdenken ob das was wir machen, wirklich noch passt. Und wenn es nicht mehr passt, loslassen.

“Wenn wir im außen sind, können wir nicht in uns hinein lauschen.”

Welche Herausforderung, welche Challenge haben Sie angenommen?

Sonnige Grüße
Gabriele Kahl

 

Der Liebster Award

Iris Weinmann hat mir folgende 11 Fragen gestellt:

1. Warum hast du angefangen zu bloggen (youtuben, podcasten)?

Weil ich es so spannend fand. Ich war neugierig. Die Möglichkeiten die wir heute haben, sind einfach klasse, das spricht mich an.

2. Was waren deine größten Hürden, während dem Aufbau?

Die erste Hürde war sicherlich Internet-Marketing zu verstehen. Als nächstes kommt direkt das Schreiben. Ich war es nicht gewohnt zu schreiben. Das musste ich wirklich üben und ich bin immer noch dabei. Allerdings geht es mittlerweile flüssiger.

3. Warum ist es aus deiner Sicht wichtig sich als BloggerIn eine Nische zu suchen?

Ich denke, es ist weniger die Nische die sich ein Blogger suchen sollte. Nischen gibt es ja viele, nur passt diese zu mir? Bin ich damit authentisch? Ist das meine Leidenschaft? Mache ich das was ich mache, wirklich gerne? Ich glaube, dass wir unsere ureigene Positionierung finden sollten. Wenn die stimmig ist, dann hast Du Deine Nische, Deine Leidenschaft gefunden. Vieles geht dann einfacher. Und von diesem Standpunkt aus, kannst Du Dich in die Richtungen ausbreiten, in die Du gehen willst.

4. Muss man eine Leidenschaft und eigene Erfahrung für das Thema mitbringen über das man bloggt, podcastet oder Videos macht?

Ja auf jeden Fall, Leidenschaft ist das richtige Wort. Wenn Du nicht wirklich gerne über das Thema berichtest, dann macht es auch keinen Spaß. Wenn Du keinen Spaß hast, funktioniert das dran bleiben nicht. Wenn Du nicht dran bleibst, lässt Du es irgendwann sein und Du hüpfst auf das nächste tolle Ding. So verhinderst Du Kontinuität und verfehlst letztendlich Dein Ziel, was ja auch eigentlich gar nicht Dein Ziel war, weil Du keine Leidenschaft hineingegeben hast. Es muss Spaß machen, sonst funktioniert es nicht.

5. Warum machst du beim Liebster Award/ bei anderen Challenges mit und was gefällt dir daran?

Ich finde die Idee dahinter super. Es geht um Sichtbarkeit, denn Vernetzung geht heute anders.

6. Hast du ein morgendliches Ritual mit dem du in den Arbeitstag startest?

Ja ich meditiere morgens, mache Yoga und genieße meinen Kaffee. Ich liebe guten Kaffee, der darf morgens nicht fehlen. Dann beginnt mein Tag.

7. Nenne 3 Glaubenssätze/Affirmationen, die du stärken möchtest?

Da muss ich wirklich überlegen Iris. Für mich ist es zurzeit immens wichtig, dass ich bei mir bin, und mich von dem vielen Quatsch von außen, nicht ablenken lasse. Ein Glaubenssatz ist somit “Ich halte den Fokus”.

8. Für welche drei Dinge bist du dankbar?

Das ändert sich immer wieder mal, da muss ich jetzt kurz nachdenken. Auf jeden Fall bin ich sehr dankbar, dass meine Kunden mir vertrauen. Dann bin ich dankbar für alle Menschen, die mir in meinem Leben begegnet sind, positive wie auch negative. Oft sieht es ja eher wie ein Zufall aus. Allerdings bin ich der Meinung, dass wenn wir uns ausrichten, also einen Fokus bilden, Magnetismus erzeugen. Dann ziehen wir die Menschen und Gelegenheiten an die genau für uns passen. Und dann gibt es noch das Quäntchen Glück, wofür ich Dankbar bin.

9. Was nervt dich an Facebook?

Ich finde Facebook auf der einen Seite spannend und die andere Seite ist extrem nervig. Das sind die vielen Fake-Profile, die vielen anonymen und unqualifizierten Kommentare, und das Facebook seine eigenen Regeln die es aufgestellt hat, nicht einhält.

10. Was ist authentisches Marketing für dich?

Authentisch sein bedeutet ja bei sich zu sein. Ungekünstelt, offen und entspannt. Ein authentischer Mensch strahlt somit aus, dass er zu sich selbst steht. Wenn ich das auf authentisches Marketing übertrage, muss authentisches Marketing ehrlich sein. Davon sind wir allerdings noch weit entfernt und das Internet macht es da auch nicht einfacher.

Für mich ist authentisches Marketing, ehrlich und aufrichtig. Und wenn doch mal was schief läuft, was immer passieren kann, muss eine Konsequenz folgen. Sonst ist es mit der Authentizität ganz schnell vorbei.

11. Was wolltest du schon immer mal wissen und hast dich nie getraut zu fragen?

Nie getraut zu fragen, hab ich eher nicht. Es gibt allerdings Menschen die ich gerne einmal treffen würde um mich ausführlich zu unterhalten. Das sind zum Beispiel Christine Legarde, Angela Merkel und der Dalai Lama. Diese drei und noch einige mehr, das wäre super.

.

Die Liebster Award Nominierten

Der Liebster Award kann nur weiter leben, wenn jeder der teilnimmt, weitere Blogger nominiert. Hiermit möchte ich den Staffelstab an folgenden Kollegen mit spannenden Expertisen weitergeben:

Petra Barsch – Zukünftigen ArbeitsweltenPetra ist Expertin für Outplacement und Agile Arbeitswelten. Wir haben uns zu Anfang des Jahres in Berlin kennen gelernt. Später wurden wir nochmals von einem gemeinsamen Bekannten aufeinander aufmerksam gemacht. Petra lebt was Sie macht. Sie unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, sich in den “Zukünftigen Arbeitswelten” neu zu finden. Petra ist Karriere-Ratgeberin, Autorin und Speakerin und Sie schreibt gerade an Ihrem zweiten Buch. Hier geht es zum ersten Buch Jobhunting – Geht doch! Karriere mit Knicken. Denn Sie weiß, wie es auch mit Knicken geht.

Ina Reisel – PersonalberaterinIna bloggt als Personalberaterin zu Personalthemen. Sie liefert als Einzelperson oder im Auftrag eines Unternehmens, kompetente Unterstützung rund um Personalberatung und -entwicklung. Ina ist seit 25 Jahren Fachfrau für Personalberatung und Strategische Personalentwicklung und international ausgerichtet.

Aaron Kübler – Recruiting. Aaron Kübler ist Recruiting Experte, Sprecher, Berater und Unternehmer. Er findet für Unternehmen die Besten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem MINT Umfeld (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Er hält Vorträge, Seminare und er hat einen eigenen, sehr erfolgreichen Podcast – Good Recruit und Youtube-Kanal. Mit dem Hashtag #GoodRecruit finden Sie auf Facebook schnell seine Veröffentlichungen.

Dagmar Lauer ist Zahnärztin und Ihr ist die Gesundheit ihrer Kunden sehr wichtig. Wir haben uns vor einigen Jahren auf einem Marketing-Seminar kennen und schätzen gelernt. Dagmar ist fleißige Netzwerkerin und Ihr liegen nicht nur Zähne und Gesundheit am Herzen, sondern Sie vernetzt Frauen verschiedenster Berufsgruppen untereinander, die mehr Erfolg haben wollen.

Sina Blanke – Lichter der Welt, ReisefotografenAls ich den Blog von Sina und Jan entdeckt habe, war ich sofort geflashed von den tollen Fotos. Sina und Jan sind leidenschaftliche Fotografen und Weltreisende. Das zeigt sich in wirklich jedem Ihrer Fotos. Auf Ihrer Webseite Lichter der Welt erzählen Sie Ihre Geschichten, berichten von Ihren Erfahrungen und Sie zeigen, wie jeder großartige Reisefotos machen kann!

Monika Bubel – Segelreisen im Walrevier. Monika ist Seglerin mit Herz und Seele. Sie vermittelt Segeltörns über ihre Webseite Waleunddelfine.de. Großartig.

 

Hier sind meine Fragen an Euch liebe Kollegen

  1. Warum hast Du angefangen zu bloggen, podcasten oder Videos zu machen?
  2. Was waren Deine größten Hürden, während des Aufbaues?
  3. Nach welchen Kriterien wählst Du Dein nächstes Thema für deinen Blog, Video oder Podcast aus?
  4. Welche drei Dinge sind Dir wirklich wichtig?
  5. Was ist Deine Message für Angestellte, Unternehmer und Selbstständige?
  6. Hast Du schon einmal einen Auftrag oder eine Kooperation angelehnt? Wenn ja warum?
  7. Hast Du schon einmal einen großen Fehler in deinem Business gemacht? Wie bist Du damit umgegangen?
  8. Wie knüpfst Du am besten Kontakte?
  9. Welche drei Personen würdest Du gerne einmal kennenlernen und was möchtest Du von ihnen wissen?
  10. Wenn Du morgen in einer neuen Welt aufwachen würdest, alles ist wie auf der Erde, Du kennst nur niemanden und Du müsstest ganz neu starten. Würdest Du genauso Leben und Arbeiten wollen?
  11. Was ist Dein Lebensziel?

 

Die Spielregeln des Liebster Awards

Für jedes Spiel gibt es Regeln, hier sind sie:

  1. Bedanke dich bei der Person, die Dich für dien Liebster Award Challenge nominiert hat und verlinke die Person in Deinem eigenen Beitrag zum Award.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger der Dich nominiert hat, im Rahmen eines Blogbeitrags, Youtube, Videos oder Podcasts.
  3. Nominiere 3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award Blogbeitrag, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
  6. Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und Deinen Blog Artikel.

Das Beitragsbild oben, könnt Ihr gerne benutzen.