Voll gegen die Wand gefahren.

Kürzlich hatte ich Walter Stuber im Interview. Er sagte sehr deutlich: Als Unternehmer musst Du Dich ständig verändern.

Heute spreche ich vom Gegenteil. Ich habe ein Unternehmen kennen gelernt, indem alles anders ist. Der Unternehmer und damit auch seine Mit-Geschäftspartner und Mitarbeiter stecken fest.

Sie stecken fest im Alten. Sie sind nicht offen für Änderungen. Neuerungen werden aussen vor gelassen oder eingeschränkt akzeptiert. Neue Software wird in diesem Jahr, das erste Mal seit 10 Jahren angenommen. Sicher gab es kleine Dinge schon mal hin und wieder. Aber jetzt müssen Sie wirklich etwas verändern. Es ist plötzlich Druck da. Der Prozess ist langwierig, schwer und langsam.

Das ist jedoch nur die eine Seite. Software oder Fachschulungen für die Mitarbeiter, das geht gerade noch so. Das wurde akzeptiert weil die absolute Notwendigkeit da war. Aber die andere Seite ist – Weiterentwicklung. Auf die wird komplett verzichtet. Top-Down. Von oben nach unten, komplett verzichtet. Das geht. Ich frage mich nur wie lange.

Dein Benefit:

  • Trete eine Schritt zurück und schaue Dir nocheinmal an, was wirklich Dein Ziel ist.
  • Von was, fühlst Du Dich wirklich angezogen?

Meine Empfehlung

  • Hör auch hier rein: Podcast mit Prof. Gunther Olesch Vorstand bei Phoenix Contact.
  • Hör auch hier rein: Podcast mit Walter Stuber Geschäftsführender Gesellschafter bei Spezialgerüstbau Gemeinhardt.

Hör rein.
Herzliche Grüße
Gabriele Kahl

 

PS: Wenn Dir mein Podcast gefällt, freue ich mich sehr, wenn Du mir auf iTunes eine Bewertung, gerne mit 5 Sternen, hinterlässt.

JETZT HIER BEWERTEN

Willst Du auch als Interviewgast in meinen Podcast?

Dann schreibe mir eine kurze Email an: mail@gabrielekahl.com

Hast Du noch Fragen? Oder brauchst Du eine Lösung? 🙂

Dann schreibe mir: mail@gabrielekahl.com