Xing braucht Werbung, aber warum in geschlossenen Gruppen?

Seit einiger Zeit, moderiere ich auf XING die Creo Illustrate User Group und bin erstaunt darüber, innerhalb der Gruppe so häufig Werbung zu bekommen. Sicher, Xing braucht Werbung, aber warum in geschlossenen Gruppen? Im normalen Xing Raum, so will ich es einmal nennen, fällt Werbung gar nicht so auf. In einer Gruppe aber schon, denn die Anzeigen erscheinen groß zwischen den Beiträgen. Manchmal auch zwei untereinander.

Es gibt alle 8-10 Beiträge eine Werbeanzeigen Schwemme, die über alle Mitglieder ausgeschüttet wird. Und … die Anzeigen passen nicht zum Thema. Das nervt. Es ist ein Gemisch aus Werbung und Stellenanzeigen, die zwischen den Beiträgen rein knallen.

Xing verkauft Anzeigen und finanziert sich dadurch, was ok ist, allerdings würde ich mir wünschen, das das nicht in einer geschlossenen Gruppe passiert. Bei Amazon und Co. wird die Werbung an der Seite platziert, wo sie den Lesefluß nicht stört. Das ist ein gutes Beispiel für Xing.

Xing, das größte Portal beruflicher Vernetzung in Deutschland

Laut dem Portal Ranksider, ist Xing das größte Portal für berufliche Vernetzung mit 5,2 Millionen Mitgliedern in Deutschland, plus 1 Millionen in der Schweiz und Österreich.
Die Top Branchen kommen aus der Medienbranche, Dienstleistung und Industrie. Somit wird Werben, auf Xing interessant. Wenn nur die Anzeigen passen würden.
In den sozialen Medien wird weg geklickt, im Fernsehen umgeschaltet und im Radio sucht man sich einen neuen Sender. Also hier muss jeder dann auch die Werbung wegklicken.

 

Foto: © 2006 Autor fotologic, Green Door | CC-BY | via Wylio