WebCGM, S1000D, ATA iSpec 2200?

Die S1000D ist eine internationale Spezifikation für die Erstellung Technischer Dokumentation. Hier werden Leitlinien zu technischen Illustrationen, Multimedia und Text bereitgestellt. Diese Spezifikation empfiehlt CGM als Austauschformat für technische Illustrationen und besonders erwähnt wird hier das S1000D und ATA CGM Profil. Ursprünglich wurde die S1000D SPEC von der “Aerospace and Defence Industries Association of Europe” entwickelt.
In allen Projekten der militärischen und zivilen Luftfahrt weltweit und international, wird die S1000D als Basis für die Technische Dokumentation genutzt.

Welche Vorteile hat die S1000D Spezifikation?

  • Festlegung neutraler Formate für den Datenaustausch.
  • Verbesserte Kompatibilität.
  • Unterstützung des vereinfachten Informationsaustausches zwischen den Information-Management-Systemen.
  • Reduzierung der Kosten, Informationspflege.

Was sind S1000D Business Rules?

Die S1000D Business Rules wurden eingeführt, um weitere Herausforderungen zu adressieren. Die Business Rules sind kein neues Konzept in der technischen Dokumentation, wie Sie jetzt vielleicht denken mögen.

In der Vergangenheit gab es die unterschiedlichsten Formen zur Erstellung und Handhabung technischer Dokumentation, in unterschiedlichen Bezeichnungen wie Style Guides, Autoren Leitfäden, Dokument Management Plänen usw.

Die Business Rules wurden erstmalig in der Version 2.0 der S1000D erwähnt, jedoch erst mit der Version 2.2 eingeführt.
Die Regeln wurden allerdings in erster Linie nicht nur als Format zum Datenaustausch entwickelt, sondern auch als Werkzeug zur Überprüfung der Konformität.

Was ist eine Konformitätserklärung?

Ein Hersteller einer Maschine gibt eine Konformitätserklärung ab und bestätigt damit rechtsverbindlich, dass sein Produkt mit allen relevanten Anforderungen, alle EG-Richtlinien erfüllt.

 

Foto: © 2010 Billy Wilt, TNT Cargo 747 OO-THA | CC-BY-ND | via Wylio